,

Gradiationskurven – Grundlagen mit DomQuichotte – Tutorial

Photoshop Tutorial - Gradiatinskurven

eines der mächtigsten und wirkungsvollsten Tools in Photoshop und Lightroom, um Bildlooks zu erstellen, sind die Gradiationskurven. Um damit richtig umgehen zu können bedarf es allerdings einiger Grundkenntnisse in Sachen Farbenlehre und im Umgang mit den Gradiationskurven.

Wie funktionieren Gradiationskurven in Lightroom und Photoshop?

Um sich in das Thema Gradiationskurven einzuarbeiten gibt es jede Menge Lesestoff und Tutorials im Web zu finden. Die offizielle Beschreibung von Adobe findet Ihr beispielsweise HIER. Wer sich aber nicht seitenweise erst einlesen möchte, der kann sich anhand einiger sehr guter Video-Tutorials einarbeiten. Ich zum Beispiel (und deswegen schreibe ich überhaupt diesen Artikel) habe jetzt einmal mit einem sehr guten Tutorial von DomQuichotte begonnen. Ihr erfahrt hier in aller gebotenen Kürze die Grundlagen über die Funktionsweisen der Kurven und sehr, wie DomQuichotte zwei Bildlooks erzeugt.


Wer mehr über die Erstellung von Bildlooks erfahren und lernen möchte, dem kann ich das im Rheinwerk-Verlag erschienene Buch „Bildlooks der Profis“ von DomQuichotte sehr empfehlen. Ich habe es selbst in Benutzung und damit viel gelernt! (Und für die Faulen – da bekenne auch ich mich schuldig – gibt es gleich die ganzen Looks als Preset dazu…).

Hier findet Ihr das Buch bei Amazon:


Wir werden hier zukünftig noch weitere empfehlenswerte Tutorials verlinken, damit nach und nach eine Art Photoshop / Lightroom / Bildretusche – Bibliothek entsteht. Wer bis dahin nicht abwarten kann, dem kann ich noch einige weitere Bücher aus dem Rheinwerk-Verlag empfehlen (ich habe alle selbst im Schrank – sie sind also wirklich empfehlenswert 😉 ).

Viel Spaß beim Retuschieren!



Comments

comments

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.