Photoshop Tutorial - Gradiatinskurven

eines der mächtigsten und wirkungsvollsten Tools in Photoshop und Lightroom, um Bildlooks zu erstellen, sind die Gradiationskurven. Um damit richtig umgehen zu können bedarf es allerdings einiger Grundkenntnisse in Sachen Farbenlehre und im Umgang mit den Gradiationskurven.

Wie funktionieren Gradiationskurven in Lightroom und Photoshop?

Um sich in das Thema Gradiationskurven einzuarbeiten gibt es jede Menge Lesestoff und Tutorials im Web zu finden. Die offizielle Beschreibung von Adobe findet Ihr beispielsweise HIER. Wer sich aber nicht seitenweise erst einlesen möchte, der kann sich anhand einiger sehr guter Video-Tutorials einarbeiten. Ich zum Beispiel (und deswegen schreibe ich überhaupt diesen Artikel) habe jetzt einmal mit einem sehr guten Tutorial von DomQuichotte begonnen. Ihr erfahrt hier in aller gebotenen Kürze die Grundlagen über die Funktionsweisen der Kurven und sehr, wie DomQuichotte zwei Bildlooks erzeugt.


Wer mehr über die Erstellung von Bildlooks erfahren und lernen möchte, dem kann ich das im Rheinwerk-Verlag erschienene Buch „Bildlooks der Profis“ von DomQuichotte sehr empfehlen. Ich habe es selbst in Benutzung und damit viel gelernt! (Und für die Faulen – da bekenne auch ich mich schuldig – gibt es gleich die ganzen Looks als Preset dazu…).

Hier findet Ihr das Buch bei Amazon:


Wir werden hier zukünftig noch weitere empfehlenswerte Tutorials verlinken, damit nach und nach eine Art Photoshop / Lightroom / Bildretusche – Bibliothek entsteht. Wer bis dahin nicht abwarten kann, dem kann ich noch einige weitere Bücher aus dem Rheinwerk-Verlag empfehlen (ich habe alle selbst im Schrank – sie sind also wirklich empfehlenswert 😉 ).

Viel Spaß beim Retuschieren!



Babybauch in Pink

Ihr werdet Vater und das ist gut so? Super! Mit dem Heiraten der (werdenden) Mutter hattet ihr es bislang aber noch nicht so? Dann wird vermutlich eine Vaterschaftsanerkennung demnächst für Euch zum akuten Thema. Wie eine Vaterschaftsanerkennung funktioniert und was ihr in Sachen Sorgerecht und Sorgeerklärung noch zu beachten habt, werde ich Euch hier etwas näher bringen.

Wie funktioniert eine Vaterschaftsanerkennung?

Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr – so oder so in der Art bekommt man das des öfteren im Umfeld seiner Mittzwanziger- bis Anfangvierzigerfreunde mit. Das ganze beginnt schon bei dem enormen Verwaltungsaufwand, der mit der Geburt des neuen Erdenbürgers verbunden ist.

Dass Ihr das Kind gezeugt habt war sicherlich eine gute Sache 😉 Aber das bedeutet noch lange nicht, dass Ihr deswegen auch automatisch offiziell der Vater seit, irgendetwas zu bestimmen habt und am Ende auch noch Sorgerecht gemeinsam mit der Mutter bekommt. Bevor es dazu kommt, müssen einige Verwaltungsbesuche erledigt werden. Damit Ihr also nicht wenn es soweit ist im Krankenhaus steht und Euch wundert, warum Euch niemand als Vater Eures Kindes in die Geburtsurkunde einträgt geschweige denn Euch nach der Namenswahl fragt, habe ich Euch das nötige Prozedere zur Vaterschaftsanerkennung hier mal erklärt:


Fragen zur Vaterschaftsanerkennung?

Habt Ihr noch Fragen zu Vaterschaftsanerkennung, beispielsweise, welches Amt für Euch zuständig ist und Co? Dann googelt Euch doch einfach einmal das Jugendamt Eures Wohnorts und ruft da an – die helfen Euch da gerne (denn für jedes von einem Vater anerkannte Kind müssen die vom Jugendamt hinsichtlich Unterhaltsverpflichtung nicht erst selbst mühselig auf die Suche gehen…).

Probleme mit der Vaterschaftsanerkennung oder dem Sorgerecht?

Ihr würdet gerne die Vaterschaft für Euer Kind anerkennen oder das geteilte Sorgerecht übernehmen, aber die Mutter des Kindes gibt keine entsprechende Erklärung für Euch ab? In diesem Fall hilft leider nur noch das Familiengericht weiter. Welche Möglichkeiten es hier gibt und wie man Euch hier weiterhelfen kann, das erfahrt Ihr beispielsweise auf der Webseite meiner auf das Familienrecht spezialisierten Kollegin – schaut einfach mal rein.

 

Gestern habe ich noch darüber berichtet, dass bekannt wurde, dass der wohl berühmteste YouTube-Star der Welt Casey Neistat seinen 5,8-Millionen-Follower-VLOG im Laufe der letzten Woche beendete, da CNN zwischenzeitlich das von ihm gegründete Unternehmen BEME übernommen hatte und mit Neistat an der Spitze eine neue Company plant. Heute gab es dann dazu auf YouTube von Casey Neistat selbst das Statement zum CNN-Deal und damit auch die Bestätigung, dass dieser Wandel mit verantwortlich für das Ende des VLOGs war:

Casey Neistat erklärt den Deal mit CNN

In dem nur knapp 7 Minuten langen Video erklärt Casey Neistat den Deal und seine Gedanken dazu in fünf Schritten. Offensichtlich ist Casey selbst von den Geschehnissen rund um den Deal und die Reaktionen der letzten Woche auf das Ende des Deals einigermaßen mitgenommen – handelt es sich bei dem Video von heute doch um eines der ganz wenigen, in denen er nicht seine zum Markenzeichen avancierte RayBan-Sonnenbrille trägt, sondern die Zuschauer ungefiltert anspricht.

Casey Neistat beendet den VLOG

5,8 Millionen Abonnenten, 1,3 Milliarden Views – Casey Neistat ist definitiv einer DER erfolgreichsten und berühmtesten Youtuber weltweit. Seit anderthalb Jahren veröffentlichte er über die Plattform Youtube täglich seinen Vlog und legte der Filmemacher aus New York unfassbar hohe Wachstumszahlen an Abonnenten an den Tag. Vor einer Woche beendete er den Vlog – jetzt wissen wir, warum.

CNN kauft Casey Neistats BEME – und startet neues Unternehmen

Für die 5,8 Millionen YouTube-Abonnenten war Neistats Botschaft in der Vergangenen Woche eine Hiobsbotschaft: Nach etwas über anderthalb Jahren täglicher Vlogs war von heute auf morgen Schluss. Neistat, der zwischenzeitlich solche Berühmtheit erlangt hat, dass er weltweit zu einem Synonym für erfolgreiches Kreativschaffen auf Youtube wurde, begründete diesen Schritt zunächst damit, dass er den Ursprünglichen kreativen Impuls und die Herausforderung vermisse, wegen der er das Projekt Vlog im Jahr 2015 begonnen habe.

Das dieser Grund für das Ende des Vlogs jedoch nur die halbe Wahrheit war, hat sich heute, am 28.11.2016, bestätigt.

Neistats Video-App BEME bringt nicht die erhofften Nutzerzahlen

BEME schließt im JanuarWie CNN heute mitteilte, hat eben CNN das von Neistat und seinem Mitgründer Matt Hackett vor zwei Jahren gegründete StartUp BEME für knapp 25 Millionen US-Dollar erworben. Es sei beabsichtigt, dass BEME einschließlich des gesamten 11-köpfigen Teams zu übernehmen, die App vom Markt zu nehmen und unter der Führung von Casey Neistat ein eigenes, neues Media – Unternehmen zu gründen. Erklärtes Ziel von CNN bei dem Deal ist es, Neistats Zielgruppe näher an die eigenen Inhalte zu bringen.

CNN gründet neues Unternehmen unter Casey Neistats Führung

BEME acquired by CNNDas Unternehmen soll im Sommer 2017 starten. Ähnlich wie Great Big Story, welches eine Antwort des Medienkonzerns auf BuzzFeed darstellt, soll das neue Projekt soziales Engagement rund um neue Themen ankurbeln.

BEME-Mitgründer Matt Hackets Statement zum Verkauf von BEME und der Schließung der App findet ihr in diesem Blogbeitrag.

There is a tremendous distrust between the audience that watches my content online and the information that is put out by traditional media. Our broad ambition is to figure out a way with tech and media to bridge the gigantic divide. (Casey Neistat)

Diese erste Erklärung der Ziele des neuen Projekts gab Casey Neistat im Rahmen eines ersten Interviews mit The Verge am Montag ab. Wie das jedoch genau funktionieren wird, das bleibt abzuwarten.

Caseys YouTube-Channel bleibt erhalten

Die wichtigste Nachricht für alle Fans und Abonnenten seines YouTube-Channels dürfte jedoch sein, dass dieser nicht Teil des Deals ist und unverändert bestehen bleibt. Es wird also wohl auch in Zukunft weitere tolle Filme und Perspektiven von Casey Neistat zu sehen geben.

„Uli Fichte, Privatdetektiv, alles außer Mord.“ Dieser Satz war praktisch die Standardbegrüßung von Uli Fichte, dem abgewrackten und gerade dadurch ultracoolen Hamburger Privatdetektiv, der seinerzeit von Pro7 auf diverse Missionen geschickt wurde. Yeah! Mein Lieblingsdetektiv! Alle Folgen gibt es jetzt kostenlos bei Sat1 Gold online.

Uli Fichte – alles außer Mord

Jeder hat so seine Lieblingsserien. Eine von meinen, also meine Lieblingskrimiserie aus deutscher Produktion ist definitiv „Alles außer Mord“. Der Protagonist Uli Fichte ist abgeranzter Ex-Polizist, lebt in einer Hamburger Industriebrache, fährt uralten Mercedes und verdingt sich als Privatdetekiv. Ich fand die Serien damals (1993 – 1995 für Pro7 produziert) schon super und war ziemlich traurig, dass die Serie so schnell (3 Staffeln) aufgegeben wurde.

Uli Fichte ist jetzt kostenlos auf Sat1 Gold online

Und was sehe ich heute beim gelangweilten Googeln? ULI FICHTE GIBT ES BEI SAT1 GOLD ONLINE KOSTENLOS IM STREAM! FREUDE!!!

Wer von Euch also mal Bock auf eine kleine Zeitreise in die frühen 90er unternehmen und mit Uli Fichte mitfiebern will, der kann sich einfach mal bei Sat1 Gold die eine oder andere Folge reinziehen.



Und falls ihr Uli so toll findet, dass ihr ihn in höherer Qualität haben wollt – schaut einfach mal bei Amazon und co vorbei. Ich jedenfalls schau jetzt erstmal eine Folge Alles außer Mord… 🙂

Timelapse - Tutorial

Timelapse (auf Deutsch und ganz klassisch „Zeitraffer“) – Videos sind derzeit „in“. Wer auf Youtube ein wenig von sich hält und seine Videos mit etwas Cinematografie spicken möchte, der baut meistens die eine oder andere Timelapse-Sequenz ein. Ist ja auch herrlich anzusehen. Wer allerdings keine Kamera besitzt, die eine automatische Timelapse-Funktion besitzt, der steht meist vor der Frage, wie er solche Videos trotzdem hinbekommen kann. Das erkläre ich Euch hier.

Timelapse – Videos aus Einzelbildern erstellen

Eine ganz brachiale Variante wäre, einfach eine lange Zeit zu filmen und dann später beim Editieren die Abspielgeschwindigkeit drastisch zu erhöhen. Nachteil dabei: Die ursprüngliche Videodatei wird riesig und es fehlt im optischen Eindruck der „Versatzeffekt“ der Einzelbilder. Die meisten Kameras sind darüber hinaus auch in der Aufnahmezeit so limitiert, dass nicht mehr als 30 Minuten am Stück gefilmt werden kann.

Schöner und in Bezug auf den Speicherplatz viel praktikabler ist es, das Timelapse-Video aus Einzelbildern zu erstellen. Dazu benötigt Ihr zunächst eine Möglichkeit, um bei gleich bleibenden Kameraeinstellungen eine ganze Zeitreihe immer gleicher Bilder aus der gleichen Position zu schießen.

Bildreihen mit Intervallfunktion oder Fernauslöser erstellen

Timelapse - TutorialIm besten Fall habt Ihr eine Kamera, die bereits eine Intervallfunktion für Bildreihen mitbringt. Ich habe beispielsweise gerade eine Fujifilm X30 zum Testen hier, welche eine super Intervallfunktion mitbringt. Ihr könnt einstellen, wie viele Bilder insgesamt geschossen werden sollen und in welchen Zeitabständen. Bei der X30 kann man den Beginn der Zeitreihe sogar timen – um sich beispielsweise schlafen zu legen und die Kamera automatisch den Sonnenaufgang fotografieren zu lassen. Sehr cool.

Wer dieses bequeme Vergnügen nicht hat, der kann sich (vor allem bei DSLR-Kameras) mit einem Fernauslöser behelfen, der eine Intervallfunktion mitbringt. Solche Funkauslöser gibt es bereits ab 30 Euro bei Amazon oder allen anderen Fotoartikelversendern, dieser hier, ein Kaiser Kabel-Fernauslöser, kostet beispielsweise aktuell knapp 50 Euro. Ich habe einen solchen Auslöser noch nicht getestet, das sollte aber funktionieren.

Welche Intervalle für Timelapse verwenden?

Jetzt stellt sich die Frage, welche Zeitintervalle bei den Bildern später ein ideales Timelapse-Video ergeben. Allgemein kann man sich an folgenden Richtwerten orientieren:

  • Wolken / Sonnenaufgang / Sonnenuntergang: ca. 5 – 15 Sekunden
  • aufgehende Knospen oder Blüten: ca. 30 – 60 Sekunden
  • Menschen auf Plätzen und in Straßen: ca. 1-5 Sekunden
  • Jahreszeiten oder Bauprojekte zwischen 1 Aufnahme pro Stunde bis 1 Bild pro Tag

Tim´s Tipp: Mit Stativ arbeiten

IFuji X30 auf dem Dachch empfehle Euch, Eure Bildreihen für Timelapse-Videos mit einem Stativ zu schießen. Zum einen stellt Ihr so sicher, dass das Bild und der Bildausschnitt immer gleich sind. Zweitens könnt Ihr die Kamera so sich selbst überlassen und müsst nicht dabei bleiben. Und drittens sind so ab und an bessere Perspektiven möglich. Ich beispielsweise habe das Timelapse-Video am Ende dieses Beitrags vom Dachfenster aus geschossen.

Was Ihr dafür braucht ist lediglich ein stabiles Klemmstativ / Gorillapod. Wie gesagt – es sollte ein gutes Stativ sein – zumindest so lange Ihr Eurer Kamera nicht hinterherklettern / springen / weinen möchtet…

Welche kostenlose Software zum Erstellen von Timelapse-Videos verwenden?

Jetzt geht es ans Eingemachte – wie macht Ihr aus Euren Bildreihen Videos? Ich persönlich nutze für den Mac die kostenlose Software Time Lapse Assembler. Über den Link kommt Ihr zur Webseite der Software und könnt sie dort downloaden. Ihr müsst nur den Ordner mit Euren Dateien (alle Bilddateien für das Video müssen in einem Ordner gespeichert sein) auswählen und könnt im Assembler dann noch das Videoformat, die Framerate und die Qualität auswählen. Fertig, einfacher geht es kaum.

Für Windows habe ich leider keine eigenen Erfahrungswerte – hier dürften aber als kostenlose Tools Picture2Avi oder VirtualDub in Frage kommen.

Fazit

Das war es dann auch schon. Ihr braucht nicht viel mehr als eines der oben vorgestellten kostenlosen Programme und eine Bildreihe. Ich habe heute beispielsweise eine kurze Reihe (120 Bilder) vom Sonnenuntergang vor meinem Dachzimmerfenster geschossen und mit TimeLapseAssembler zu einem Video verarbeitet. Das Ergebnis seht Ihr am Ende des Beitrags.

Viel Spaß beim Fotografieren und „Timelapsen“,

Euer Tim

(Dieses Video wurde aus Einzelbilder im Intervall 15 Sekunden erstellt / 24 fps)

(Dieses Video wurde aus Einzelbildern im Intervall 1 Sekunde erstellt / 24fps)

Christian und ich wir waren unterwegs in Heidelberg. Streetphotography machen. Was daraus geworden ist – bitte sehr: