Street Photography ist eine faszinierende Art der Fotografie – die Kunst, den Augenblick so einzufangen, dass er für sich spricht, ist eine ganz besondere Sache. Ich habe mir vorgenommen, in Zukunft einen Schwerpunkt meiner Arbeit in der Streetphotography zu setzen und wesentlich öfter mit der Kamera im Gepäck auf Tour in urbane Gegenden zu gehen.

Der Einstieg in die Streetphotography

Zum Einstieg und als Anregung habe ich mir erst einmal das Buch Straßenfotografie – 50 Tipps für den schnellen Einstieg von Eric Kim angeschafft. Die Rezension des Buches findet Ihr hier.

Gemeinsam mit meinem Freund Christian und einer Vlog-Kamera (wen es jetzt schon interessiert: Canon LEGRIA mini X) sind wir also samstags für zwei Stunden in die Heidelberger Fußgängerzone und haben mal geschaut, was uns so vor die Linse läuft. Die Ergebnisse seht Ihr in der Gallerie.

What´s next?

Das Video zu unserer ersten Tour bekommt Ihr in den kommenden Tagen hier zu sehen. Geplant ist, dass wir eine ganze Reihe weiterer Tutorials zum Thema für Euch erstellen und Euch dabei Themen wie Technik, Bildgestaltung und vor allem rechtliche Aspekte näher bringen. Ihr dürft also gespannt sein.

Harte Fakten

Zu guter letzt: Das Technische! Die Bilder auf dieser Seite wurden alle mit einer Canon EOS 60D mit einem Canon 50mm Festbrennweiten-Objektiv (Die klassische „Plastikscherbe“ – Canon EF 50mm f/1,8 STMfür aktuell 115 Euro bei Amazon zu haben) geschossen.

Die Nachbearbeitung erfolgte in Lightroom mit Presets von Eric Kim. Die Presets könnt Ihr HIER auf seinem Blog kostenfrei herunterladen.

 


1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Touren. Die Bilder von der ersten Tour „Streetphotography in Heidelberg“ gibt es hier zu […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.