Alte Wache | Forchheim | außen

Lust auf lecker Essen in Forchheim (Franken)? Dann ab in die Alte Wache am Paradeplatz 17 in Forchheim! Nirgendwo sonst bekommt ihr so einen leckeren Flammkuchen mit Ziegenkäse und Chutney serviert – und ein leckeres frisch gezapftes Bierchen gleich dazu.

Restaurant Alte Wache in Forchheim

Alte Wache | Forchheim | außenIn den historischen Gemäuern (am Ende des 18. Jahrhunderts erbaut war dort ursprünglich mal die Wachmannschaft der Polizei stationiert…) gibt es seit Juni 2016 neue Pächter und damit einhergehend frischen Wind, eine neue Speisekarte und ein im Vergleich zum vorher in der Alten Wache beheimateten Cafe Esspress geändertes Gastronomisches Konzept.

So, und warum fahre ich aus Heidelberg einfach mal fast 2 1/2 Stunden nach Forchheim zum Essen? Ist es wirklich so gut, dass es das wert ist?

Neue Pächter seit Juni 2016 in der Alten Wache

Alte Wache | Forchheim | JensOK, ich gebe es zu – nicht nur wegen dem Flammkuchen (obwohl… der wäre es schon wert… 🙂 ). Wir kennen Jens, der die Alte Wache seit Juni 2016 zusammen mit seiner Freundin Jaqueline betreibt, bereits seit einigen Jahren aus unserer Heimat – schließlich baute er vor etwas über einem Jahr erst in Schwetzingen einen schicken Biergarten auf. Jetzt bot sich die Gelegenheit für etwas Eigenes – und weil das nun mal in Forchheim ist, müssen wir halt etwas weiter fahren um ihn zu besuchen.

Wenn Ihr aber aus Forchheim und Umgebung kommt, dann ist für Euch wahrscheinlich primär von Interesse, ob es sich kulinarisch lohnt, der Alten Wache einen Besuch abzustatten. Meine Antwort: Ja, tut es.

Das Essen

Alte Wache | Forchheim | SpeisekarteDie Karte ist abwechslungsreich und relativ klein, was für Frische und Qualität spricht. Neben gutbürgerlichen Klassikern (kein fränkisches Restaurant kommt ohne Schnitzel Wiener Art aus!) gibt es einige lohnenswerte kulinarische Schmankerl.

Wir hatten zum Test als Vorspeisen die hausgemachten Kartoffelpuffer mit Lachs und selbstgemachter (!) Wasabi-Guacamole sowie einen Salat mit Ziegenkäse und Walnüssen vorneweg. Beides war großartig.

Zum Hauptgang gab es dann einmal das Schnitzel Wiener Art mit Pommes: Solide Qualität. Ich hatte meinen Lieblings-Flammkuchen mit Ziegenkäse, Mangochutney, Rucola und Kirschtomaten. Ich liebe ihn! Super!

Die Drinks – Tucher und Co

Alte Wache | Forchheim | Zindorfer vom FassDas Essen war schon mal lecker – was gibt´s zu trinken? Tucher Pils und Zirndorfer Landbier – beides frisch vom Fass. Zum Tucher kann ich mich leider nicht äußern – ich bin den ganzen Abend beim Zirndorfer hängen geblieben… (lecker!)

Special: Frühstück

Was gibt es besonderes im Angebot? Neben den Leckereien der regulären Karte bieten Jens und Jaqueline jeden Tag Frühstück vom Buffet ab 9 Uhr morgens bis 12 Uhr, am Sonntag sogar mit Omlettes und Rührei.

Da man ja aber nun bekanntlich nicht nur mit dem Mund sondern auch ein klein wenig mit den Augen isst, stellt sich noch die Frage nach dem Look.

Das Design – innen und außen

Alte Wache | Forchheim | GastraumDie Alte Wache bietet innen eine gute Mischung aus erkennbar modern und gemütlich rustikal. Viel Holz und gleichzeitig klare Linien. Das Mobiliar ist neu und wertig. Auf dem Paradeplatz gibt es eine ganze Menge weitere Tische, an denen man bei gutem Wetter hervorragend sitzen und genießen kann. Kleines Gimmick: Die Alte Wache ist vorne von einer riesigen Glaswand umgeben, so dass zwischen Mauer und Glaswand noch eine Reihe Tische reinpasst – man kann also drinnen sitzen und ist doch draußen 😛

Fazit

Lecker! Wenn Ihr aus Forchheim oder Umgebung kommt und einfach mal was leckeres Essen wollt, dann besucht die Alte Wache und lasst es Euch gut gehen.

Adresse und Öffnungszeiten

Die Alte Wache findet Ihr am Paradeplatz 17 in Forchheim.

Öffnungszeiten sind täglich von 9 bis 22, am Wochenende 23 Uhr.

www.altewache-forchheim.de | Facebook


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.